Testbericht Tetris (2011 Edition) Review

Bild des Benutzers Anne

Wenn wir nicht gerade die Tanzfläche unserer lokalen Disko unsicher gemacht haben, verbrachten wir Bewohner der Pocket Gamer Towers unsere Kindheit damit, unsere Köpfe zur piepsenden 8-Bit Version der Tetris-Musik zu wippen, während wir mit schmerzendem Nacken verliebt auf die limonenfarbenen Displays unserer Game Boys blickten.

Tetris ist so dermaßen tief in die Welt des Handheld-Gaming verwurzelt, dass jede Neuauflage des Originals einer strengen Prüfung unterliegt. Wer von Anfang an dabei war, sieht dabei wissend zu, wie neue Generationen der Verlockung von Tetris erliegen.

In dieser neuesten Java-Version bleibt das klassische Puzzle-Gameplay von Tetris glücklicherweise unverändert, dessen letztendliches Ziel es in jedem der verschiedenen Spielmodi ist, Reihen zu bilden, während eine Vielzahl unterschiedlicher Blöcke beständig auf den Bildschirm herabfällt.

Rush Hour

All die alten Mitglieder der Tetrimino-Gang sind zurück: Der zu allen Schandtaten bereite T-förmige Block, die unbeholfenen Zickzacke und die gottgesandten Tetris-Macher (leeren vier Reihen auf einmal). Neu ist hingegen der Rush-Modus.

Während der traditionelle, endlose Marathon-Modus Teteranen (Tetris-Veteranen) zuliebe seinen Auftritt bekommt, mischt der neue Rush-Modus die Dinge gewissermaßen ein wenig auf, indem er eine Vielzahl von Levels bietet, in denen ihr Reihen bilden müsst, um euch so bis zum Boden des Bildschirms durchzugraben.

Es gibt vier verschiedene Galaxien oder Knotenpunkte mit jeweils 15 Levels, die einen beständig steigenden Schwierigkeitsgrad bieten.

Nachdem ihr ein Level abgeschlossen habt, werdet ihr mit Münzen belohnt, die ihr dazu verwenden könnt, Power-Up-Blöcke zu kaufen – praktische, weiße Versionen der gewöhnlichen Tetriminos, jedoch mit besonderen Fähigkeiten wie zum Beispiel der Möglichkeit, eine Reihe sofort aufzulösen.

Was dieser Modus Tetris wirklich bringt, ist ein halbautomatischer Schub des obligatorischen Puzzle-Vergnügens. Er bietet euch kleine Gameplay-Häppchen für die gelegentlichen Momente des Tages, in denen nichts passiert, ohne dass ihr euch dabei zu tief in das Spiel hineinversetzt und so euern Zug/ein Meeting/eure Hochzeit verpasst.

Gerade genug Köche

Der dritte der Spielmodi ist Sprint, in dem ihr die Aufgabe habt, so schnell wie möglich 40 Reihen aufzulösen.

Tetris war schon immer eine Bastion des mobilen Gaming und auch diese Version enttäuscht nicht. Das originale Spielprinzip ist so gut ausbalanciert und intuitiv, dass zu viele Veränderungen ziemlich sicher von diesem ablenken würden.

Zum Glück bietet diese neueste Edition von Tetris genügend neue Inhalte, um das Interesse der Spieler zu wecken und bleibt gleichzeitig dem klassischen Spiel treu, das wir alle kennen und lieben.

9
Fazit: 
Tetris braucht keine Veränderungen - es ist einfach perfekt, so, wie es ist. Aber ein süchtig machender Modus, der uns 5-Minuten Tetris-Injektionen verpasst, ist eine absolut willkommene Zugabe.

Kategorie: