Testbericht Sparkle HD (iOS) Review

Bild des Benutzers Stephan
Es gibt Spiele, die haben enormes Suchtpotenzial und versprechen stundenlanges Tüfteln auf dem iPad. Ob dies auch Sparkle HD erfüllen kann?

Das Spielprinzip von Sparkle HD ist recht simpel und bedarf kaum einer Erklärung. Es unterscheidet sich grundsätzlich nur marginal vom Popcap Hit Zuma.

Auf dem Bildschirm Eures iPads wird eine verschlungene Bahn dargestellt auf der sich eine Anreihung von farbigen Kugeln rollend ihren Weg Richtung Ziel suchen und dabei immer länger wird.

Eure Aufgabe ist es mindestens 3 Kugeln einer Farbe zu sammeln. Hierzu zielt Ihr gut und schießt Eure Kugel passend in die immer länger werdende Schlange an Kugeln.  Dies geschieht recht simpel durch das Antippen des Zielpunktes auf dem Bildschirm. Habt Ihr die angepeilte Stelle erfolgreich getroffen, so lösen sich die Kugeln auf und hierdurch gewinnt Ihr im Prinzip Zeit, um weitere Ziele anzupeilen. Neben den „normalen“ Kugeln helfen Special-Kugeln mit ihren besonderen Fähigkeiten. So verursachen sie Explosionen, die Kugelschlange wird verlangsamt oder rollt kurzzeitig rückwärts.

Mit Dauer des Spiels zieht der Schwierigkeitsgrad merklich an. Dies sorgt nach einer gewissen Spielzeit teilweise für Frust und wirkt wenig motivierend.

7
Fazit: 
Sparkle HD bietet tatsächlich ein gewisses Suchtpotenzial und sieht auf dem iPad (oder auch HP Touchpad) wirklich klasse aus. Das Spielgeschehen ist mit einem angenehmen Sound untermalt und die verschiedenen Modi lassen im Grunde keine Langeweile aufkommen. Allerdings ist das Spielprinzip auch nicht revolutionär oder gar innovativ. Fans von Zuma & Co. können allerdings bedenkenlos zugreifen.

Kategorie: